Neuer Rekord: Mittlerweile sind mehr als 3.000 Betriebe GOTS zertifiziert

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist das weltweit wohl wichtigste und bekannteste Label, wenn es um ökologisch und fair hergestellte Textilien geht. Und sein Einfluß dürfte weiter wachsen, denn nach eigenen Angaben der GOTS International Working Group wurde im vergangenen Jahr die Schwelle von 3.000 GOTS zertifizierten Betrieben geknackt. Genauer wuchs die Zahl von 2.713 Unternehmen in 2011 auf bereits 3.016 Unternehmen in 2012 an. Die starke Steigerung von 11% bestätigt die Anerkennung des GOTS als weltweit führenden Verarbeitungsstandard für Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Mit Hilfe der Kennzeichnung des Logos des unabhängigen Verbands können die Konsumenten so schnell echte „grüne“ Mode erkennen.

Die meisten der GOTS zertifizierten Unternehmen (absteigend) hatten ihren Sitz in 2012 in:

  • Indien
  • Türkei
  • China
  • Deutschland
  • Pakistan
  • Südkorea
  • Italien
  • Bangladesch
  • Japan
  • Großbritannien
  • Frankreich
  • Portugal
  • USA
  • Österreich
  • Niederlande
  • Griechenland
  • Hong Kong
  • Mauritius
  • Peru
  • Schweiz
  • Dänemark

Während sich die ersten drei Positionen im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht änderten, schaffte Deutschland einen Sprung auf den vierten Platz. Für Portugal sorgte eine mehr als doppelt so hohe Zahl zertifizierter Betriebe einen Sprung von Platz 20 auf Platz 12. Zudem kamen erstmals Betriebe mit GOTS Zertifizierungen aus den folgenden fünf Staaten hinzu: Bahrain, Kolumbien, Neuseeland und Paraguay. Insgesamt sind damit nun in 62 Ländern GOTS zertifizierte Unternehmen zu finden.

Die meisten GOTS zertifizierten Unternehmen sitzen nach wie vor in Europa, wobei ihre Zahl von 506 im Jahr 2011 um ganze 44% auf 728 im Jahr 2012 anstieg. Weltweit waren die Länder mit der absolut höchsten Anzahl an neuen GOTS-zertifizierten Unternehmen in 2012: Indien, China, Südkorea, Deutschland, Bangladesch und Portugal.

Herbert Ladwig, GOTS Geschäftsführer nennt Gründe für den Anstieg: „Die Konsumenten verlangen zunehmend Produktsicherheit, das heißt ökologisch und sozial verantwortlich verarbeitete Textilien, die sie am Produkt erkennen können. Gleichzeitig suchen die Unternehmen Werkzeuge ihre Lieferketten nachhaltiger zu gestalten. In der Summe haben wir dadurch einen ‚Pull Effekt‘ auf die gesamte Lieferkette und immer mehr Unternehmen lassen sich GOTS zertifizieren.“

So verzeichnete China die insgesamt mit 27% zweithöchste Wachstumsrate. Um diesem Trend Rechnung zu tragen wurde in 2012 Shirley Han für China in das GOTS Repräsentanten-Team berufen. Mit dem siebenköpfigen Repräsentanten-Netzwerk im Rücken riefen GOTS und die Soil Association im Oktober 2012 die erste globale Bio-Baumwoll-Kampagne ins Leben und stellten den Branchenführern der Textilindustrie die Frage „Have you cottoned on yet?“ (engl. für „Hast du es schon geschnallt?“). Neu daran ist: Handel und Marken werden seitdem aufgefordert, sich öffentlich zum Anbau von Biofasern und die Verarbeitung nach GOTS zu bekennen.

Weiter Informationen sind im GOTS Jahresbericht 2012 zu finden:
www.global-standard.org/images/stories/gots_ar2012.pdf

GOTS Informations-Video:

Anzeige

No comments.

Leave a Reply

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen