Adidas forscht an endlos wiederverwertbaren Fussballschuhen

Ende September 2015 hat adidas unter dem Begriff „Sport Infinity“ einen ehrgeizigen Plan präsentiert, mit dem in Zukunft Ressourcen geschohnt und Abfälle vermieden werden könnten. Anfangs zumindest bei Sportartikeln bzw. Fußballprodukten, denn diese sollen dann aus einem 3-D-Supermaterial gefertigt werden, dass dann nicht im Müll landet, sondern immer und immer wieder für neue Produktkreationen verwendet werden kann. Sportartikel würden am Ende ihrer Lebenszeit dann in winzig kleine, nur wenige Gramm schwere Teile zerlegt und im Anschluß zu neuen Produkten geformt. Der Produktionsprozess soll dabei weder Klebstoffe benötigen noch Abfälle verursachen und eine bislang unerreichte individuelle Produktgestaltung ermöglichen.

adidas groupDas ist eine bahnbrechende Entwicklung für alle Fußballfans. Im Rahmen des Sport Infinity Projekts möchten wir in den nächsten drei Jahren darauf hinarbeiten, dass die Zeiten, in denen wir Fußballschuhe weggeworfen haben, endgültig vorbei sind. Stattdessen wird jedes Paar Fußballschuhe nicht einfach nur recycelt, sondern nach individuellen Vorstellungen des Konsumenten für völlig neue Zwecke wiederverwertet.“ erklärt Gerd Manz, Vice President Technology Innovation bei adidas.

Das im Sommer 2015 gestartete und von der adidas Gruppe geleitete Sport Infinity Forschungsprojekt wird von der Europäischen Kommission finanziert. Beteiligt sind u.a. weitere namhafte Unternehmen wie BASF sowie Experten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) oder des Centre for Technical Textiles (CTT) der University of Leeds. Im Rahmen des angestrebten Produktentwicklungsprozesses sollen die in kleinste Einzelteile zerlegten Sportartikel mit Überschussmaterial anderer Branchen kombiniert werden um so neue Produkte zu erschaffen.

Dank des neuen Supermaterials soll sich zudem jeder Sportfan auch als Produktdesigner versuchen können. Aus einem alten Paar Fußballschuhe soll er beliebig oft andere neue Dinge entwerfen können, ohne dass dafür neue Rohstoffe eingesetzt werden müssen. Der Fußballfan der Zukunft wird also mit gutem Gewissen nie wieder „alte“ Fußballschuhe tragen müssen – egal, ob er einfach den neuesten Trends folgen oder auf aktuelle Anforderungen des Spiels reagieren möchte.

Weitere Informationen unter www.adidas-group.com/de/magazin/stories/specialty/recycling-war-gestern-willkommen-unbegrenzte-wiederverwertung/

Anzeige

No comments.

Leave a Reply

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen