Detox: Wie die Macht der Verbraucher grünere Mode erzwingt

In 2012 wurde die Greenpeace Detox-Kampagne ins Leben gerufen um die umweltvergiftenden und gesundheitsschädlichen Herstellungsmethoden der Modeindustrie anzuprangern und die Unternehmen zu einem Umdenken zu bewegen.Dank der wachsenden Unterstützung der Verbraucher überall auf dem Globus ist man einer Welt voll saubererer Kleidung inzwischen ein (kleines) Stück näher gekommen. Zara, Mango, Valentino, UNIQLO und H&M haben sich mittlerweile ebenso wie der jüngste Neuzugang, Burberry, dazu verpflichtet, gefährliche Chemikalien aus ihren Fabriken zu verbannen.

Passend zu den Fashion Weeks im Januar 2014 hat sich die seit 1856 existierende britische Luxusmarke Burberry zu diesem Schritt bereit erklärt und präsentiert sich damit einmal mehr als Trendsetter im Segment der Luxusmode. Es bleibt also zu hoffen, dass andere Hersteller wie Gucci, Versace oder Louis Vuitton dem guten Beispiel bald folgen werden.

Anzeige

No comments.

Leave a Reply

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen